Marketing für soziale Einrichtungen notwendig?


Bild: kuk-agentur

Marketing und Altenheime?
Das passt doch nicht zusammen – oder doch?

Ein stark wachsender Markt und Einrichtungen, die sich häufig noch an den Maßstäben von vor zig Jahren orientieren – hat da eine ganze Branche eine Entwicklung verpennt? Ja und nein – einige schon, andere wachen auf und ein kleiner Teil ist hellwach.

Denn Marketing ist vor allen Dingen ‚Unternehmenskultur‘. Und daran haperts nicht nur im sozialen Bereich – auch ganz schnöde kapitalistisch orientierte Unternehmen – vor allen Dingen im Mittelstand – haben die Zeichen der Zeit bis heute keineswegs erkannt. Sie verhalten sich noch als gäbe es kein Internet, kein Empfehlungs-Marketing und keine rasent schnelle Informations-Gesellschaft.

Warum sollten also soziale Einrichtungen besser, schneller und marktgerechter reagiert haben? Warum sollten sie ihr Angebot und Unternehmen als Marke etabliert haben – und auch so führen?  Warum sollten sie sich dem Kommunikations-Wandel geöffnet haben und verstanden haben, dass eine zeitnahe Unternehmens-Kultur nicht nur Auswirkungen auf die Nachfrage im Kunden- sondern auch im Personal-Bereich haben?

Fachkräfte-Mangel in Alten- und Pflege-Heime, Kitas und Bildungs-Einrichtungen hat ganz viel mit mangelhaftem Marketing zu tun – gerade heute!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s