Monatsarchiv: November 2013

Social Media Workshop

fragezeichenFacebook, XING,  Twitter & Co. – wie soll ich Social Media für mein Unternehmen oder meine Organisation einsetzen?

Wie kann ich es in meine Marketing-Strategie integrieren?

Was sind die Vorteile? Mit welchen Problemen muss ich rechnen? Was muss ich beachten? Kann ich den damit verbundenen Aufwand überhaupt leisten?

Fragen über Fragen! Wie bei jeder neuen Überlegung im Marketing, so sollten Sie auch vor dem Einsatz von Social Media-Maßnahmen Ihre unternehmerischen Ziele fest im Auge behalten. Markt, Produkte, Zielgruppen und Kommunikations-Wege analysieren und sich fragen, wo genau Sie Ihre heutigen und künftigne Kunden antreffen.

social mediaUm Sie bei den komplexen Fragen zu unterstützen, nutzen Sie meinen Intensiv-Workshop (auch am Wochenende) bei Ihnen im Haus oder außerhalb.

Haben Sie Fragen im Vorfeld, rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir.

Advertisements

Wie interaktiv sind Aachener Unternehmen und Organisationen im Web ? (7)

Gärtnereien, Blumengeschäfte, Garten-Center: Ideales Thema für Social Media? Bei einigen Unternehmen dieser Branche habe ich mich umgeschaut – und siehe da – interaktive Dialoge werden von den Kunden angenommen!

Die neue Homepage des  Garten-Centers Crumbach hat einen deutlichen Quantensprung in seiner Optik hinter sich:

Homepage des GartenCenters Crumbach in Herzogenrath-Kohlscheid

Homepage des GartenCenters Crumbach in Herzogenrath-Kohlscheid

Leider ist man im GartenCenter-Management von seinen eigenen Facebook-Aktivitäten nicht so überzeugt – leider wird der Content extern erstellt, weshalb möglicherweise auch die geringe Fan-Anzahl begründet ist.

Facebopok-Profil des GartenCenters Crumbach in Herzogenrath
Facebook-Profil des GartenCenters Crumbach in Herzogenrath

Blühende Beete und Gärtnertipps könnte man von Crumbach auch bei Youtube, Pinterest oder Flickr erwarten, aber leider Fehlanzeige!

Es geht auch anders:
Gärtnerei Behrens in Aachen ist ein gutes Beispiel:
Behrens GartenPflanzen - Aachen, Germany

Webseite – als Blog präsentiert – mit vielen Tipps und Fotos – mit Vernunft und Liebe zum Detail aufbereitet – eine zweite Blog-/Webeite widmet sich dem Garten-Shop – zusätzliches Blog-Engagement in den Aachener Zeitungen (das mal verlinkt werden sollte ;)) der Geschäftsführer hat darüber hinaus noch ein eigenes – wohl eher privat ausgerichtetes – Facebook-Profil – das Facebook-Firmen-Profil mit über 500 Fans – Peter Behrens ist Fernsehgärtner mit eigenem Facebook-Auftritt – und er ist in XING als Premium-Mitglied vertreten! Weitere Aktivitäten konnte ich nicht finden bei: Um nahezu perfekt zu sein, wären hilfreiche und erklärende Video-Clips über’s Gärtnern noch wünschenswert. Aber dennoch:

Ein seltenes Social–Media-Engagement zur interaktiven Einbeziehungen der Zielgruppen in der StädteRegion – Hut ab!

“Wie interaktiv sind Aachener Unternehmen und Organisationen im Web ?”
Bisher sind folgende Blog-Beiträge erschienen:
1) Handwerkskammer Aachen – http://wp.me/p2Znfy-2Y
2) AGIT, Aachen – http://wp.me/p2Znfy-4v
3) Scuderia Jansen Automobile, Aachen – http://wp.me/p2Znfy-3Q
4) IHK Aachen – http://wp.me/p2Znfy-51
5) Mercedes-Bähr, Herzogenrath – http://wp.me/p2Znfy-5H
6) Sparkasse Aachen –  http://wp.me/p2Znfy-6h

Wie interaktiv sind Aachener Unternehmen und Organisationen im Web ? (6)

Um dem Vorwurf vorzubeugen, ich suchte mir hier Unternehmen aus, die sich schlecht über interaktive Medien darstellen könnten, habe ich mir solche ausgewählt, die sich sowohl inhaltlich wie bildlich hervorragend im Social Media Marketing präsentieren könnten – wenn sie diesen Weg einschlagen würden.

Liegt die Zurückhaltung eher am Management: Wenig Offenheit, geringes Vertrauen in Mitarbeiter, Angst vor dem Neuen, den negativen Ausprägungen, der Diskussion mit dem Kunden? Sind die Argumente zu wenig Zeit, zu wenig Personal und kein Knowhow nur vorgeschoben?

Im Banken-Sektor habe ich mir die Aachener Bank angeschaut – leider gabs trotz Nachfrage keine Infos, so dass ich selbst sehen musste, wie wenig interaktiv dieses Geldinstitut ist:

Aachener Bank eG - Home

Ich finde eine Standard-Lösung der Homepage im VR-Verbund – nicht besonders attraktiv, aber mit den wichtigen Infos ausgestattet. Leider: Interaktion fehlt!

Homepage der Aachener Bank eG

Homepage der Aachener Bank eG

Alle Kontakte über eMail-Formular oder eMail zu den einzelnen Sachbearbeitern/innen und per Telefon.

Facebook-Seite der Aachener Bank eG

Facebook-Seite der Aachener Bank eG

Bei Facebook finde ich sogar eine Unternehmens-Seite – aber dann das: Null Einträge, keine Chance zum Eintragen von Nachrichten. Wer hat sich das denn einfallen lassen?

Anders gehen andere Aachener Geldinstitute mit interaktiven Medien um:
Schon recht vorbildhaft nimmt sich die Sparkasse Aachen dem Thema an – ohne hier den Content der SocialMedia-Aktivitäten ausgewertet zu haben, präsentiert sich das Geldinstitut sehr gut:

Homepage der Sparkasse Aachen

Homepage der Sparkasse Aachen

Als Beispiele seien hier das Facebook-Profil mit über 7.000 Fans und der YouTube-Kanal gezeigt.

Im Impressum der Sparkasse wird man aufgeklärt über die Social Media-Aktivitäten des Geldhauses:

Social Media

Facebook-Profil der Sparkasse Aachen

Facebook-Profil der Sparkasse Aachen

YouTube-Kanal der Sparkasse Aachen

YouTube-Kanal der Sparkasse Aachen

“Wie interaktiv sind Aachener Unternehmen und Organisationen im Web ?”
Bisher sind folgende Blog-Beiträge erschienen:
1) Handwerkskammer Aachen – http://wp.me/p2Znfy-2Y
2) AGIT, Aachen – http://wp.me/p2Znfy-4v
3) Scuderia Jansen Automobile, Aachen – http://wp.me/p2Znfy-3Q
4) IHK Aachen – http://wp.me/p2Znfy-51
5) Mercedes-Bähr, Herzogenrath – http://wp.me/p2Znfy-5H