StädteRegion AACHEN (2): Kommunen (nicht) auf Kommunikation mit dem Bürger eingestellt?

Alsdorf

Stadt Alsdorf

Für den Internet-Auftritt gilt der Oberbürgermeister als der Verantwortliche laut Impressum. Leider fehlt eine genaue Namensnennung als Zuständiger für die Online-Redaktion des Webauftritts (die Stadt sollte m.E. die Impressums-Inhalte noch einmal rechtlich absichern lassen).

Homepage der Stadt Alsdorf

Homepage der Stadt Alsdorf

Die Webseite bietet keine interaktiven Funktionen.  Selbst ein Kontaktformular wird dem Bürger zur Kontaktaufnahme nicht gegönnt – eigentlich schon im Web 1.0 eine Selbstverständlichkeit. Optisch wurde die Seite aktualisiert und verschönert, mit vernünftigen und hilfreichen Punkte bereichert – aber eben nicht auf den Web 2.0-Stand katapultiert.

Nur Links zu eMail-Formularen sind an einigen Stellen eingebaut – eine offene Dialog-Möglichkeit fehlt! Die Stadt ist schon auf der Webseite nicht im Sozialen Web angekommen. Da die Webseite auch keine Hinweise auf Verlinkungen zu Sozialen Netzwerken gibt, kann man schon ahnen, dass die Stadt hier noch reichlich Arbeit vor sich hat.

Allerdings hat sie ein  „Leitbild Alsdorf 2021“ formuliert, dass im „Handlungsfeld 9 – Bürgerschaftliches Engagement und Nahversorgung“ (hm, was für eine Zusammenstellung und dazu noch das ‚letzte‘ von 9 Handlungsfelder) folgende Ziele definiert:

Ziele: Alsdorf …

  • fördert bürgerschaftliches Engagement
  • eröffnet Beteiligungsmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger
    sowohl themen- als auch projektbezogen
  • veranstaltet Stadtteilkonferenzen
  • steht für zukunftsfähiges, transparentes und effektives Verwaltungshandeln

Die Absicht scheint vorhanden, allein es wird wohl noch einige Zeit ins Land gehen …. Erstaunlich ist auch, dass diese Zielformulierung nicht auf der Webseite der Stadt zu finden war, sondern ich eher zufällig darauf beim Googlen gestossen bin – schlechte Kommunikation!

Stadt Alsdorf auf Facebook

Stadt Alsdorf auf Facebook

Stadt Alsdorf auf Facebook
Nur eine Orts-Seite, keine eigene Fan-Seite, keine Chance des Bürgers auf Dialog mit Rat und Verwaltung!

Stadtt Alsdorf bei XING

Stadtt Alsdorf bei XING

Stadt Alsdorf bei Xing
So wie die Stadt Aachen ist auch Alsdorf auf Xing nur mit einer automatisierten Unternehmens-Seite vertreten.

Auf Twitter, Google+, LinkedIN oder YouTube sind die Alsdorfer nicht vertreten.

Braucht es aus Sicht des  Bürgers solche Dialog-Möglichkeiten oder sind sie mit dem zufrieden, was ihnen bisher angeboten wird?

Könnte die Abwicklung von Verwaltungs-Aufgaben nicht noch stärker interaktiv gelöst werden? Wie gehen Kommunen mit Fremdsprachen und den Fragen ausländischer Mitbürger um?

Kommentieren Sie bitte intensiv, damit ein Stimmungsbild zustande kommt – DANKE!

Beitrag 1 – Stadt Aachen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s